Schweißdrüsenbehandlung

Arten der Hyperhidrose

Die Hyperhidrose kann nach verschiedenen Aspekten eingeteilt werden: nach der Ursache sowie nach dem Körperbereich, der übermäßig Schweiß abgesondert.

Nach Ursache

Hier wird in primäre und sekundäre Hyperhidrose unterschieden. Für den primären Typ lassen sich keine eindeutigen Ursachen finden. Die Vererbung scheint eine Rolle zu spielen und die Probleme zeigen sich in der Regel bereits in der Kindheit. Diese Form ist unbedenklich. Die sekundäre Hyperhidrose kann ein Symptom einer körperlichen Veränderung wie der Wechseljahre oder auch einer Erkrankung wie Schilddrüsenfehlfunktionen sein. Auch Medikamente können Auslöser sein. Betroffene haben neben dem Schwitzen weitere Beschwerden und sollten es ärztlich abklären lassen.

Nach Körperbereich

Hier wird generalisierte und fokale Hyperhidrose unterschieden. Bei der generalisierten Form schwitzen die Betroffenen großflächig bzw. am ganzen Körper. Dies ist oft bei der sekundären Hyperhidrose der Fall, wo das übermäßige Schwitzen auf konkrete Ursachen zurückzuführen ist. Bei der fokalen Form beschränkt sich das Schwitzen auf bestimmte Körperbereiche, zum Beispiel die Hände oder den Achselbreich. Diese Form tritt häufig bei der primären Hyperhidrose auf.

Hier finden Sie den Text Informationen zu Schweißdrüsenbehandlung als Download.