Stirnstraffung/Stirnlift

Was passiert vor der Stirnstraffung?

Zunächst führt der Ästhetisch-Plastische Chirurg ein Gespräch und eine Voruntersuchung mit dem Patienten durch. Er stellt Fragen zu den Vorstellungen und Wünschen, zu möglichen Vorerkrankungen und anderen relevanten Gegebenheiten wie z. B. Medikamenteneinnahmen. In der Untersuchung beurteilt der Chirurg die Stirnhaut und den Rest des Gesichts sowie die Gesundheit des ganzen Körpers.

Patienten sollten das Rauchen etwa zwei Wochen vor bis mindestens zwei Wochen nach dem Eingriff unterlassen. Auch müssen Medikamente zur Hemmung der Blutgerinnung in Rücksprache mit dem Arzt meist absetzt werden.

Hier finden Sie die Informationen zur Stirnstraffung als Download.

Informationen zur ästhetischen Operation Facelift
Informationen zur ästhetischen Operation Lidplastik/Augenlidstraffung
Informationen zur ästhetischen Operation Nasenkorrektur
Informationen zur ästhetischen Operation Ohrkorrektur