Dermabrasion (Hautabschleifung)

Narkose und Klinikaufenthalt

Die Dermabrasion erfolgt in der Regel unter lokaler Betäubung mit einer zusätzlichen Dämmerschlafnarkose. In seltenen Fällen – insbesondere bei großflächigen Behandlungsarealen – kann der Eingriff auch unter Vollnarkose stattfinden. Nach einer kurzen Erholungsphase können die Patienten die Praxis beziehungsweise die Klinik sogleich wieder verlassen. Ein stationärer Aufenthalt ist nicht notwendig, jedoch sollten die Patienten die regelmäßigen Kontrolltermine zur Nachuntersuchung wahrnehmen.

Hier finden Sie den Text Informationen zur Dermabrasion als Download.